Dreieck_png

KARPAY

Die Übertragung von Riten oder Einweihungen

Die Karpay (Riten) pflanzen den Samen des Wissens, den Samen von Pachacuti, in den Energiekörper des Empfängers und verbinden ihn mit einer uralten Linie von Wissen und Macht, auf die der Einzelne nicht zugreifen kann.

Karpays sind die Übertragung von Potenzial. Wie beim Pflanzen eines Samenkorns wird ein Samen aus Energie in das Energiefeld des Empfängers gepflanzt. Dieser Samen beinhaltet, je nach Ritus, eine bestimmte Information an Wissen, Kraft, Energie und eben Potenzial. Es ist aber „nur“ ein Samen der sich ohne eigenes Zutun nicht entfalten kann. Jeder Samen möchte gehegt, gepflegt, gegossen und gedüngt werden, damit er zu einer stattlichen Pflanze heranwachsen kann, die Blüht, Früchte hervorbringt und wiederum ihre Samen verteilt.

Je nach Karpay muss man sich mit dem Inhalt der Übertragung auseinandersetzen, diese integrieren und nähren.

Die Q'eros glauben, dass sich die Türen zwischen den Welten wieder öffnen; dass wir auf der Zeitlinie reisen können um unsere Vergangenheit zu heilen und eine positive Zukunft gestalten können. Damit die Gaben ihrer Medizin in andere Länder reisen und den vielen verschiedenen Völkern der Welt, leicht empfangen und leicht verstanden werden können, haben die Q’eros uns ihre Traditionen in Form von energetischen Riten und Ermächtigungen geschenkt. Damit wirkt die Weitergabe ihrer Tradition nicht alleine als Wissen, sondern integriert dieses auf tiefster Ebene mit unseren Gefühle (Lunay), unserer gesamten Energie (Kallpa) und kann im Handeln (L’lankay) nach außen getragen werden.


Es gibt in der andinen Tradition unzählige verschiedene Karpay wie z.B.


  • Ayni Karpay - zur Übertragung der Linientradition
  • Ñawi Kichay Chumpi Away Karpay - Das Verbinden von Energiezentren und Anlegen von energetischen Gürteln zum Schutz
  • Mama Killa Karpay - eine Einweihung in die Kraft und Energie von Mutter Mond
  • Munay Karpay - zur Balance des Gefühlslebens
  • Hatun Karpay - die große Übertragung (zum Ausgleich von Yachay, Munay und L’lankay)

Man findet oft Quechua Bezeichnungen für einzelne Karpay, die zwar gleich benannt sind, aber je nach Region und Tradition unterschiedliche Inhalte haben.

Die verbreitetsten Karpay im Westen sind mittlerweile die Munay Ki Riten und die Ñusta Karpay


Die Munay Ki Riten sind eine Abfolge von neun Initiationsriten, die traditionell von den den Queros nur vereinzelt an ausgewählte Initianden weiter gegeben wurden. Die Ältesten haben jedoch beschlossen, die Riten der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, damit jeder Mensch von diesen wunderbaren Initiationen profitieren kann. Dr. Alberto Villoldo hat gemeinsam mit seinen Lehrern der Quero Schamanen die Munay Ki Riten auf die Bedürfnisse der heutigen Menschen abgestimmt, begründet und nach Amerika und Europa gebracht.

Die Ñusta Karpay sind eine Abfolge von sieben Initiationsriten und wurden 2010 von Don Mariano Quispe der breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sie verbinden uns mit der feinsten weiblichen Energien der Kausay Pacha. Die Männer und Frauen der Q'ero-Medizin sind der Ansicht, dass der sicherste Weg, unserer Mutter Erde Harmonie und Gleichgewicht zurückzubringen und uns selbst in die richtige Beziehung zu Pachamama und dem heiligen Weiblichen zu bringen, indem sie uns diese alten Riten geschenkt haben. Damit erhebt sich das Göttliche Weibliche zu ihrem rechtmäßigen Platz.

Dreieck_png

VISIT ALSO

inca

DAS ENERGIESYTEM

DER INKAS

MUNAY KI RITEN TEIL 1

Lerne dein Energiesystem kennen, dein Energiefeld, die Energiezentren (Ñawis), wofür sie stehen, wie du sie reinigen und aktivieren kannst.

Energiesystem_Seminar

ÑUSTA KARPAY

EINWEIHUNG DER 7 ANDENGÖTTINNEN

Die Ñusta Karpay sind sieben Einweihungen, die das Herz von Männern und Frauen zu erweichen und Frauen zu stärken und um die weiblichen und männlichen Energien in dir auszugleichen.

MUNAY KI RITEN

Die Munay Ki Riten unterstützen uns in unserer persönlichen Heilung, lösen Blockaden, reinigen unser Energiesystem, bilden einen Schutz und verbinden uns mit Energien der Erde, des Kosmos und der geistigen Welt.

Nusta_Seminar
DSCF0058aus1

Volker Truckenthanner

Gahbergstraße 30

4852 Weyregg a. Attersee

0043 676/35 33 845