bergschamanen newsletter

Jahresbeginn 2019

Die Zeit zwischen den Jahren - die Rauhnächte - ist vorüber und das neue Jahr ist nun endgültig angebrochen.

Ich wünsche Euch allen einen guten Start ins neue und darüber hinaus auch das Beste für das ganze Jahr 2019.


Das neue Jahr beginnt mit der vollen Entfaltung des Winters und einer großen Mengte an Schnee, Wind und Kälte hier am Gahberg. Dies ist für mich immer eine Zeit des Innehaltens, zur Ruhe kommen und auch Kraft zu sammeln für das kommende, was mit dem neuen Jahr nun begonnen hat.

So wie dieser Winter uns gewissermaßen "ausbremst" und mahnt abzuwarten, bis der richtige Zeitpunkt kommt wieder in die Aktivität zu gehen, ist es doch nur das, was uns die Natur vorgibt. Die Samen rasten unter der Erde und beginnen schön langsam unterirdisch zu keimen, bis es an der Zeit ist, die Oberfläche zu durchbrechen und der Sonne entgegen zu sprießen. Lernen wir von der Natur die Gesetze des Wandels anzunehmen und das richtige Maß an rasten und handeln - alles zu seiner Zeit - zu finden.

Dabei wünsche ich euch, dass ihr erkennt, dass der Winter in seiner Qualität eine Jahreszeit bleibt, die zur rechten Zeit vom zunehmenden Licht und dann vom Frühling mit seiner Wärme und seinem Erwachen abgelöst wird. Selbst wenn es tief in uns drinnen manchmal so aussieht, als würde der Winter mit seiner Dunkelheit, Kälte und Entbehrung nicht zu Ende gehen will... irgendwann wird wieder Frühling.


Ich möchte euch an Agaangaqs Geschichte über die Jahreszeiten teilhaben lassen, genauer gesagt, die (spirituelle) Bedeutung des Winters:


...."Die Geschichte des Winters

An dem einen Morgen, an dem wir aus einem tiefen Schlaf erwachen würden und die schneebedeckten Berge sehen, als ob sie über Nacht gealtert wären und ihr Haar weiß geworden wäre. So wie diese Alten um uns herum mit ihren wunderschönen weißen Haaren. So eine kraftvolle Sichtweise der Schönheit, kann in einem Moment verändert werden in eine Wut der Winde, dem sich niemand entgegenstellen kann. Immer stärker und stärker werdend, bis nichts mehr sichtbar ist, innerhalb und außerhalb, wenn es offenbar wird, dass du nicht mehr weißt, welchen Weg du gehen sollst.

Und wenn Du auf so einen Winter in Deinem Leben nicht vorbereitet bist, wirst Du nicht mehr länger wissen, woher Du kommst oder wer Du bist, geschweige denn wohin du gehen sollst.

Im Winter sterben die Winde nie. Die Gewässer und Flüsse frieren ein und auf dem Ozean wird das Eis dick und legt sich an die Eisberge.

Dann kannst du diesen Meeresbergen zuhören, wie sie zu Dir aus der Ferne sprechen, in einer Sprache, die so alt ist, dass niemand das Alter kennt.

Eines Tages, so bete ich, sollst auch die Chance bekommen, diesen alten Bergen aus Eis zuzuhören, wenn sie auf Grund laufen und in einer Sprache aus längst vergangenen Zeiten sprechen.

Ich habe solche Winter überglücklich durchlebt. Und meine Lieben, lasst Euch sagen, wie schwierig es ist jede Schönheit überall um dich herum zu sehen, wenn das Essen in deinem Magen rar wird.

Und immer noch würde Deine  Ururgroßmutter Aanaa Aanaqqii von der Schönheit der Natur sprechen, wenn die Schneeflocken fallen, wie das Blütenblatt einer Schneerose, Mutter Erde bedeckend mit ihrer Wärme und Schönheit, damit sie ruhen kann.

Ich höre immer wieder in mir die Worte, die so oft in ihrem Leben gesprochen hat, mit ihrer schönen Stimme: Es wird die Zeit in deinem Leben kommen, in der Du Dich entscheiden musst, welchem Pfad du folgen wirst. Jeder einzelne Weg ist in der Tat eine schwierige Entscheidung.

Das sind die Zeiten, in denen sogar die Sterne des großen Himmels und die Schatten der Nordlichter aufhören, sich untereinander zu unterhalten.

Wir nennen es die Zeit der Ruhe für Mutter Erde. Wenn wir an Wendepunkten des Lebens durch schwierige Zeiten gehen.

So ein Winter ist es in Deinem Leben, wenn Du nicht vorbereitet bist, auf das was kommen wird…hör zu, hör zu und hör genauer zu."......


Angaangaq Angakorsuaq


In diesem Sinn wünsche ich euch allen eine wunderbare und regenerierende Vorbereitungszeit auf das was kommt!

Impressum

Volker Truckenthanner

Gahbergstraße 30

4852 Weyregg am Attersee

+43 676 35 33 845

Bergschamane_RGB

Die nächsten Veranstaltungen

Es gibt bei mir einige Neuerungen über die ich euch im Folgenden informiere.


Ich werde mich ab jetzt auf drei Behandlungstage in der Woche beschränken - Dienstag, Donnerstag und Freitag - Termine wie bisher nach telefonischer Vereinbarung.


Die Preise meines Praxisangebots sind ein wenig gestiegen - hier die aktuelle Preisliste:

Preisliste

gültig ab 01.01.2019


Die Preise berechnen sich nach dem zeitlichen Aufwand wie folgt:


bis 30   Minuten - € 35,-

30-60   Minuten - € 60,-

60-90   Minuten - € 85,-

90-120  Minuten - € 110,-

ab 120 Minuten nach Vereinbarung


Besondere Angebote und Rabatte:

5er Block “ (5 Anwendungen à bis 60 min + 1 gratis) -  € 300,-


Telefonische Beratungen - € 1,-/Minute


Anfahrtspauschale für Hausbesuche

bis 10 km - € 10,- / bis 20 km - € 18,- / bis 30 km - € 26,- / bis 40 km - € 35,-

Schamanisches Basisseminar

Termine: 09.-10.11.2018 oder 18.-19.01.2019

Kurszeiten: Fr. 14:00-19:00, Sa.  09:00-18:00

Preis: €  190,- (inkl. Mittagessen am Samstag)

Voraussetzung: keine

„Du hast die Erde heilig gemacht wie auch meinen Körper,darum will ich in deinem Namen die Erde Heilig halten,jeden Grashalm achten und die Blumen und Bäume ehren.Mit der Verehrung alles Lebendigen wächst meine Seele,und mein Leib wird stark im Rhythmus deiner Sonne und deines Mondes.“

Gebet eines Schamanen (Quelle unbekannt)


Inhalt des Basisseminars sind die Grundlagen des schamanischen Weltbildes, die schamanische Reise, Erschaffung eines Kraftplatzes, Kontakt und Arbeit mit dem Krafttier, energetische Reinigung, die Kräfte der Elemente, das Gebet und noch vieles mehr.

Es ist gleichzeitig auch Voraussetzung für einen weiteren schamanischen Weg.

...mehr Infos

DSCF0030aus

Schwitzhütten Zeremonie

Der schamanische Pfad

“In der Welt, in der wir leben, sind alle überall auf der Suche; es gibt so viele Wege und Möglichkeiten, doch niemand scheint eine Lösung zu finden. Aber in der schamanischen Welt haben wir gelernt, dass, wenn wir unsere Energie verändern, auch die Welt anfängt sich zu verändern. Wir können das in unserem täglichen Leben anwenden, und es ist dringend notwendig.”

Angaangaq Angakkorsuaq


Der schamanische Pfad ist ein Lehrgang, der dir die Möglichkeit bietet das schamanische Weltbild, Naturspiritualität, die Lebensweise mit der Natur, Zeremonien und das Wissen, dass alles in irgendeiner Weise beseelt ist, kennen zu lernen und in deinen Alltag zu integrieren.

...mehr Infos

NLback

Modul I: 3x3 Tage, 1x4 Tage

Modul II: 3x3 Tage

Beginn: 22.03.2019

Kurszeiten:

Fr. 14:00-19:00, Sa. 9:00-18:00, So. 9:00-15:00

Voraussetzungen: Schaman. Basisseminar

Schwitzhütte

Termine: 01-02.02.2019

Kurszeiten: Fr. 14:00-18:00, Sa. 9:00-17:00

Preis: € 150,-

Teilnehmerzahl: mind. 5 - max. 10 Personen

Die Schwitzhütte repräsentiert den Schoß von Mutter Erde und die Zeremonie in ihr dient dem Gebet,  der Reinigung, Erneuerung, Heilung und Transformation durch die vier Elemente Feuer-Wasser-Luft-Erde. Vor allem aber durch die Verbindung der weiblichen Kraft von Mutter Erde und der männlichen Kraft des Feuers, entsteht etwas Neues.

Am Freitag erfährst du den Ablauf der Zeremonie, wir werden uns gemeinsam mit schamanischen Übungen auf die Schwitzhütten-Zeremonie vorbereiten, die wir dann am Samstag abhalten werden.



...mehr Infos