指 Shiatsu  圧

Die Kunst der achtsamen Berührung

jap. shi – Finger, Daumen           jap. . atsu – Druck


Shiatsu heißt wörtlich übersetzt „Fingerdruck“ und ist eine, aus Japan stammende Methode, die aus Massage-, Druck-, Dehnungs- und Gelenksmobilisationstechniken besteht und damit Körper- und Energiearbeit auf eine sehr beeindruckende Art und Weise verbindet. Der Shiatsu-Praktiker benützt seine Finger, Hände, Ellbogen, manchmal auch Knie und Füße um bestimmte Körperpartien, Meridiane (Energiebahnen), Tsubos (Akupunkturpunkte) und Gelenke zu behandeln, löst Spannungen wo welche sind, gleicht „Fülle“ und „Leere“ aus und stellt somit den harmonischen Energiefluss wieder her.

Das Prinzip, dass das körperliche Energiesystem sowohl den physischen als auch den psychischen und spirituellen Zustand eines Menschen beeinflusst, stützt sich auf die Grundlagen der traditionellen asiatischen Medizin (TAM), in der Shiatsu seinen Ursprung hat. Energie, die als Qi oder auch Chi, Ki bekannt ist, durchströmt unseren Körper und fließt auch in bestimmten Energiebahnen (sog. Meridianen) und versorgt über diese den gesamten Körper mit seinen Organen und Funktionen.

Sobald der harmonische Energiefluss irgendwo im Körper blockiert ist, zeigen sich also seelische oder körperliche Symptome.

 

Die Shiatsu-Behandlung

... findet auf einem Baumwoll-Futon am Boden statt, wobei der Klient leichte und bequeme Baumwollkleidung trägt

Shiatsu spricht Körper, Geist und Seele gleichermaßen an und versucht diese Aspekte des Lebens in Einklang zu bringen - diese Berührungen können sowohl aktivierend und aufladend sein, als auch zutiefst entspannend und beruhigend. Durch den harmonischen Kontakt zwischen Shiatsu-Praktiker und Klienten werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert, was sich beim Klienten im Anschluss an eine Shiatsu-Behandlung von angenehmer Aktivierung bis hin zu extremer Entspannung äußern kann.

Für wen ist Shiatsu gedacht?

Grundsätzlich für jeden Menschen, der etwas für sich und sein Wohlbefinden tun möchte, aber auch für Menschen mit konkreten Beschwerden, deren Heilungsprozess durch Shiatsu gefördert werden kann. Seelische und emotionale Disharmonien können genauso zum Thema einer Shiatsu- Behandlung werden wie spirituelle Fragen, Lebenskrisen oder einfach Zeiten der Veränderung. Für wen ist Shiatsu gedacht? Grundsätzlich für jeden Menschen, der etwas für sich und sein Wohlbefinden tun möchte, aber auch für Menschen mit konkreten Beschwerden, deren Heilungsprozess durch Shiatsu gefördert werden kann.

shiatsu_002