Dreieck_png

DER Q'ERO PFAD

Begib dich auf den Q'ero Pfad und lerne von den alten Überlieferungen der Inkas.

Den Weg des Paqos zu gehen bedarf einer bewussten Entscheidung und braucht die persönliche Erfahrung.

Ein Paqo ist ein praktizierender der Inka Tradition, gleichermaßen Mystiker, Heiler und Schamane.

Die Inka Tradition lehrt dich, in Aktion zu treten.  Wenn du etwas teilst, bekommst du immer mehr zurück, als du gegeben hast.

Das ist Ayni - das Prinzip der Gegenseitigkeit.

Den Weg des Paqos zu gehen bedarf einer bewussten Entscheidung und braucht die persönliche Erfahrung. Ein Paqo ist ein praktizierender der Inka Tradition, gleichermaßen Mystiker, Heiler und Schamane.

Jeder Paqo hat direkten Zugang zur unsichtbaren Welt - zur nichtalltäglichen Wirklichkeit. Für einen Paqo ist es daher das wichtigste, zu manifestieren, zu spielen - Pujllay. Frei übersetzt:, bedeutet Pulljay “Spielerische Leichtigkeit". Damit ist gemeint, dass man nicht alles so ernst nehmen und die Welt besser aus den Augen eines Kindes heraus betrachten soll. Wenn man Pujllay lebt, lacht man viel, nimmt das Leben leicht und entdeckt jeden Tag neue Wunder auf diesem unendlich schönen Planeten. Das ist die Grundlage für Kausay Puriy - die Kunst, leicht durchs Leben zu gehen.

Modul 5 ist optional das Modul mit verschiedenen schamanischen Behandlungstechniken und führt dich in die Materie der Arbeit mit Klienten ein.

Am Ende des schamanischen Pfades wirst du gelernt haben…

  • Die Prinzipien der Inka Kosmologie und Lebenskunst
  • Dich und andere von schwerer Energie zu reinigen
  • Dich und andere mit leichter Energie zu verbinden
  • ✦     Dich mit deinen Geburtsspirits zu verbinden
  • Wünsche und Energien zu manifestieren
  • Liebe (Munay) zu erzeugen, sie mit deinem Denken (Yachay)
  •           und deinem Handeln (Llankay) in Einklang zu bringen
  • ✦     Deine Misha zu erstellen und mit ihr zu arbeiten
  • ✦     Mit deinem Inka Samen zu arbeiten und ihn zu nähren
  • Seelenrückholung
  • Despacho und Feuer Zeremonie
  • Deine eigene Welt ins Dasein zu träumen
  • ✦     und noch einiges mehr

Entdecke

  • … die einfache und doch so umfassende Spiritualität der Inkas.
  • … wie du dich spielend von schwerer Energie (Hucha) reinigen und dich mit leichter Energie (Sami) auffüllen kannst.
  • … deinen Inka-Samen (Muchu) und nutze ihn für die Entwicklung deiner Fähigkeiten.
  • … wie dein Leben mit den Übungen der Inkas leichter und erfüllter werden kann.
  • … wie du die Energien rund um dich herum wahrnehmen und bis hin zur Leichtigkeit verändern kannst.
  • … die Kosmologie der Q’eros in dieser und der nichtalltäglichen Wirklichkeit.
  • … wie du die Kraft der Liebe (Munay) willentlich erzeugen kannst.
  • … vor allem dich selbst

TERMINE

MODUL 1: 22.-24.01.2021

MODUL 2: 05.-07.03.2021

MODUL 3: 30.04.-02.05.2021

MODUL 4: 11.-13.06.2021

MODUL 5: 24.-26.09.2021

AUSBILDUNGSZEITEN

Freitag 14:00-19:00

Samstag 09:00-18:00

Sonntag 09:00-15:00


ANMELDESCHLUSS: 23.12.2020

VORAUSSETZUNG: keine

EMPFEHLUNG: Teilnahme am Seminar „Die Kraft der vier Winde“


WISSENSWERTES

Diese Lehrgang beinhaltet z.T. Vor- und Nachbereitung zu Hause und lädt dich ein, dich sowohl mit den behandelten Themen, als auch mit dir selbst auseinander zu setzen.

Dein persönliches Wachstum und die Entwicklung deiner schamanischen Fähigkeiten wird der Lohn für deine Mühe sein.


ZUSATMODULE (optional)

Schamanenmedizin

Visionssuche

Munay Ki Riten

Modul 1

Wenn man Kausay Pury lebt, geht man mit Leichtigkeit durchs Leben, ist Verbunden mit dem Fluss des Lebens, meistert alle Herausforderungen und ist in der Lage mehrere Wahrheiten zu akzeptieren und scheinbare Gegensätze miteinander zu verbinden. Kausay ist der Grundbaustein allen Lebens und des gesamten Universums. Alles besteht aus unerschöpflicher Energie, in der wir alle eingebettet sind.

Es gibt weder gute noch schlechte Energie, denn alles ist Energie. Es gibt lediglich leichte Energie "Sami" und schwere Energie "Hucha" und wir entscheiden, welche Energie wir produzieren und welches Ayni wir dann erhalten.

Ayni ist das Prinzip der Reziprozität - des Gebens und Nehmens. Wir ernten was wir säen und wenn wir Sami produzieren, erhalten wir Sami zurück.

Wie in anderen schamanischen Traditionen ist auch die der Inka sehr Naturverbunden und da alles erfüllt ist mit lebendiger Energie, spielen die Energien der Natur und des gesamten Kosmos eine große Rolle. Auch ermuntert die Inka Tradition sich mit der Geschichte der Inkas, ihren Mythen und Sagen zu befassen, um diese Spiritualität in ihrer Komplexität zu begreifen.

Lehrgangsinhalt:

  • Die Kosmologie der Inkas
  • Das Energiesystem der Inkas
  • Übung Saminchakuy  (mit leichter Energie reinigen)
  • Übung Saywachakuy (mit leichter Energie aufladen)
  • Übung Hucha Michuy (schwere Energie essen und verdauen)
  • Initiation Karpay Ayni
  • Das Erwecken deines Inka Samens (Muchu)
  • Erstellen der eigenen Misha



Voraussetzung für Modul 1: keine

Empfehlung: Teilnahme an dem Seminar „Die Kraft der vier Winde“

Modul 2

Der Begriff Munay kommt aus der schamanischen Tradition des andinen Hochlands und bedeutet "Kraft der Liebe" - genauer gesagt: Die  Fähigkeit zu lieben, bzw. die Kraft des Herzens.

Diese Fähigkeit bereichert, macht frei von dem Gefühl Liebe verdienen zu müssen oder gar für die gegebene Liebe etwas zurück zu erwarten. Munay zu entwickeln macht uns warmherzig, wohlwollend und wertfrei.

Der westliche Mensch ist es gewohnt, hauptsächlich im Kopf zu sein; er ist Denker,  Wissen suchender und Visionär - das Denken "Yachay" ist die zweite wichtige Fähigkeit unseres menschlichen Seins, denn es fördert unsere intellektuelle Entwicklung.

Die dritte wesentliche Fähigkeit unseres des Menschen ist das Handeln "Llankay", denn die Handlungen tragen unser Wissen "Yachay" und auch unsere Liebe "Munay" nach außen, manifestieren und gestalten unser Leben.

Wenn wir also Munay, Yachay und Llankay aufeinander abstimmen und in Einklang bringen schöpfen wir aus dem vollen und leben in Harmonie und gehen leicht durchs leben.

Lehrgangsinhalt:

  • Die drei Welten
  • Hanaq Pacha - die obere Welt
  • Kay Pacha - die mittlere Welt
  • Ukhu Pacha - die untere Welt
  • Verbindung mit deinen Geburtsspirits
  • Die Energien der Natur, wie du dich mit ihnen verbindest, kommunizierst und wie du mit ihnen arbeiten kannst
  • Initiation „Nawi Kichay und Chumpi Away“
  • Munay - Yachay - Llankay
  • Hampuy Munay - die heilende Energie
  • Ergänzung der Misha



Voraussetzung für Modul 2: Modul 1

Dreieck_png

nach oben

Dreieck_png

nach oben

Dreieck_png

nach oben

nach oben

Dreieck_png

Modul 5

Mein Weg als Paqo:

Als Paqo bin ich verantwortlich, dass Ayni gelebt wird und Kausay fließen kann.

Hingabe (Munay), Wissen (Yachay), Fähigkeit (Llankay) – ich nutze jede Gelegenheit zur Entwicklung und zur Vernetzung mit der klaren Intention zu Wachsen und zu Teilen.

Die Inka-Tradition ist eine Verbindung basierend auf Abstammung – eine sorgfältig trainierte Linie von Lehrern (Ahnenlinie der Furchen), die ihr Wissen seit 5000 Jahren weitergegeben hat. In allen Phasen wurde ein System aufgebaut – dann ist dieses wieder zerfallen und wurde mit dem Hinzufügen eines neuen Prinzips neu aufgebaut, wobei die bereits vorhandenen Symbole und die Prinzipien erhalten bleiben. D.h. die alten Systeme wurden immer nur um ein neues Prinzip ergänzt bzw. erweitert. Damit war und ist die gesamte andine Tradition immer lebendigem Wachstum ausgesetzt.

nach oben

Dreieck_png

Lehrgangsinhalt:

  • Das Arbeiten mit dem Inka Samen (Muchu)
  • Verwandlung alter Verletzungen in Kraft
  • Persönliche Heilung auf der Zeitlinie (Vergangenheit und Zukunft)
  • 7 Saminchakuy zur inneren Reinigung
  • 4 Saywachakuy zur Stärkung der eigenen Kraft
  • Ergänzung der Misha



Voraussetzung für Modul 3: Modul 2

Lehrgangsinhalt:

  • Reinigungstechniken für Klienten
  • Seelenrückholung
  • Klienten Behandlungen mit Misha und Khuyas
  • Vervollständigung der eigenen Misha
  • Despacho
  • Feuerzeremonie


Voraussetzung für Modul 5: Modul 4

Dreieck_png

nach oben

PREIS

Modul 1-4:  € 320,- pro Modul

Modul 5: € 420,-

Einmalerlag (Modul 1-5) : € 1550,

Modul 3

Meine Mutter und mein Vater sind die Priester von Pachamama, durch die wir wachsen können. Meinen Körper erhalte ich durch meine Eltern. In dem Moment, in dem mein Körper entsteht kommen der Inkasamen (Muchu) und der Geist dazu.

Körper und Geist sind einige Zeit lang in der Energieblase der Mutter verbunden. Wenn wir dann geboren werden, erhalten wir von der kollektiven männlichen bzw. der kollektiven weiblichen Energieblase unserer Region unsere eigene persönliche Energieblase (Poqpo). Wenn wir auf die Welt kommen, sind wir mit dem Apus der Region verbunden: Dem männlichen Teil (Itu Apu) und dem weiblichen Teil (Paqarina). Über den Itu Apu bekomme ich den männlichen Aspekt meiner Seele, über die Paqarina den weiblichen Aspekt meiner Seele. Der Poqpo ist dabei der sichtbare Teil der Seele.

Wir arbeiten an unserer Kapazität, die Kraft zu haben, um Energie zu bewegen und zum Fließen zu bringen, um „Wohlgefühl“ unabhängig von äußeren Faktoren zu erzeugen.

Modul 4

Die Misha ist die rituelle Darstellung eines heiligen Raumes durch eine Reihe von Stoffen oder Tüchern, Mestanas und Unkuñas genannt, die dazu dienen, auf symbolischer und ritueller Ebene eine Beziehung zwischen der physischen Welt und der energetischen Welt darzustellen. Es wird eine Dimension des persönlichen Universums des Paqos dargestellt, die ihn mit leichter Energie verbinden. Die Mischa wird seit Tausenden von Jahren in den Anden aus Alpakawolle hergestellt und wird durch das Weben der Quantenkarte der Kräfte des Universums und seiner Beziehung zum Menschen dargestellt. Die 3 Stoffe, aus denen es besteht, sollen die Schaffung eines eigenen Universums für den Träger steuern

Die persönliche Mischa ist wie ein ein materielles Tagebuch des Lebens und der Reise als Paqo und als Mensch. Sie beinhaltet Khuyas, was so viel bedeutet wie Hingabe. Gemeint sind damit Kraftobjekte, in der andinen Tradition handelt es sich dabei vorzüglich um Steine, von denen jeder eine bestimmte Energie hat.

Das mit der Mischa durchgeführte Ritual hilft uns, das chaotische Energiefeld zu ordnen, das oft mit den unbewussten Gedanken erzeugt wird.

Lehrgangsinhalt:

  • Ergänzung der Misha
  • Arbeit mit der Misha
  • Weiterführende Übungen mit dem eigenen Energiefeld
  • Verbindung des eigenen Energiefelds mit kosmischen Energien
  • Weiterführende Arbeit mit dem Inka Samen (Muchu)



Voraussetzung für Modul 4: Modul 3

VISIT ALSO

Schamanenmedizin
Munay_ki_Seminar
Dreieck_png

SCHAMANENMEDIZIN

Jeder Schamane besitzt seine eigene Medizin – Medizin im Sinne von Werkzeugen und Kraftgegenständen, wie Trommel, Rassel, Federn, Steine, usw.

In diesem Seminar kannst du dir unter Anleitung deine eigenen Medizin- gegenstände anfertigen.

P7195458

VISIONSSUCHE

Mit der Visisonssuche begibst du dich auf eine Reise, auf der du Abstand zu Bestehendem erhalten, neue Blickwinkel entdecken und neue Wege erkennen wirst. Du fliegst den Flug des Falken, der dir aus großer Höhe mit gestochen scharfem Blick eine neue Perspektive aufzeigt…

MUNAY KI RITEN

Die Munay Ki Riten unterstützen uns in unserer persönlichen Heilung, lösen Blockaden, reinigen unser Energiesystem, bilden einen Schutz und verbinden uns mit Energien der Erde, des Kosmos und der geistigen Welt.



Anmeldung zum Kostenlosen Newsletter

DSCF0058aus1

Volker Truckenthanner

Gahbergstraße 30

4852 Weyregg a. Attersee

0043 676/35 33 845